App-Review: TED

App-Review: TED

Verfügbar auf diesen Plattformen

Available von the AppStore Android App on Google Play Windows Phone

Grundfunktion und Kernnutzen der App

Unter dem Motto „Ideas worth spreading“ (Ideen, die es Wert sind, verbreitet zu werden) bietet TED eine non-profit Plattform zur Sammlung von Ideen rund um die Welt. Diese Ideen aus den verschiedensten Bereichen werden dort in Form von kurzen Talks präsentiert.

Funktionen und Features

Es gibt unzählige Themen, welche die Welt in genau diesem Augenblick beschäftigen. Einige dieser Themen sind für die breite Masse zwar interessant, aber meist durch den komplexen – zum großen Teil auch wissenschaftlichen – Hintergrund nur schwer zugänglich.

Z B. würden wahrscheinlich die Wenigsten auf die Idee kommen, sich in das Thema „Quantum Biologie“ einzulesen. Der Begriff an sich klingt aber eventuell für jemanden interessant, der aber auf normalem Wege nie über das Thema stolpern würde. TED eignet sich super für genau diesen Fall. Die Hauptseite von TED bietet eine Übersicht über die aktuellsten Talks. Wenn dort ein Titel auftaucht, unter dem man sich eventuell im ersten Moment nicht allzu viel vorstellen kann, der aber spontan das Interesse weckt, kann man sich diesen Talk – der immer maximal 18 Minuten dauert – ansehen und sich dort zum Großteil komplett ohne Vorwissen ein Bild zu diesem Thema machen.

Natürlich bietet TED auch die Möglichkeit Talks nach bestimmten Bereichen und Themen zu filtern, um sich beispielsweise nur Beiträge im Bereich „Medizin“ anzusehen oder weil man sich gerade über ein spezifisches Thema wie beispielsweise „Alzheimer“ informieren möchte.

Persönliches App-Review Fazit

Die Kombination aus interessanten zugänglichen Inhalten und den kleinen Häppchen, in denen diese konsumiert werden können, macht TED für mich zu einem stetigen Begleiter, der immer mal wieder herausgekramt wird, sollten ein paar Minuten übrig sein.

Die App schafft es diese unzähligen Inhalte sehr übersichtlich zu präsentieren. Diee Möglichkeit die Talks auch offline zu speichern und optional auch ohne Bild im Hintergrund abspielen zu können, zeigt die gut durchdachte Umsetzung für mobile Geräte. Die Funktionen sich Talks für später zu merken und sich bei neuen Talks auch automatisch informieren zu lassen, kann schnell dazu führen, dass die „Muss ich unbedingt sehen“-Liste immer länger und länger wird, was definitiv für die angebotenen Inhalte spricht.

Für mich ist TED ein super interessanter Zeitvertreib, der es möglich macht, auch eine knappe Freizeit mit sinnvollen Themen zu füllen.

Screenshots

TED_Screenshots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.