Apple’s Swift: Die meistgestellten Fragen zur neuen Programmiersprache

Apple’s Swift: Die meistgestellten Fragen zur neuen Programmiersprache

Jährlich findet im Juni die Apple Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developer Conference) statt. Dort bietet Apple meist eine Vorschau auf die neue iOS und Mac OS X Version. Neben den neuen Features und Möglichkeiten für iOS wurde hier etwas sehr Überraschendes vorgestellt: Swift.

Was ist Swift?

Swift ist eine neue, sehr moderne Programmiersprache von Apple. Sie wird bei Apple seit ca. 4 Jahren intern entwickelt und übernimmt vor allem von aktuellen Skript-Sprachen sehr viele von deren guten Eigenschaften.

Welche Programmiersprache hat man bisher für iOS App verwendet?

Bisher wurden iOS Apps mit Objective-C (ObjC) programmiert. ObjC ist so wie C++ eine sehr hardwarenahe Sprache. Dies hat den Vorteil, dass die damit geschriebenen Apps sehr vereinfacht ausgedrückt werden können. Außerdem sind diese Apps sehr schnell, da die Ausführung auf dem Gerät wenige Ressourcen verbraucht.

Der große Nachteil von ObjC ist, dass es wie C++ recht schwer zu erlernen ist und außerhalb der Entwicklung von iOS- und Mac OS X-Apps nirgendwo verwendet wird. Dadurch, dass es ObjC schon seit den 1980iger Jahren gibt, wird es für Apple immer schwieriger diese Sprache um neue Features zu erweitern. Dies ist auch der Grund, weswegen Apple entschlossen hat, eine neue Sprache zu entwickeln.

Wer ist schneller: ObjC oder Swift?

Apple spricht da klare Worte. Swift soll um einiges schneller sein als ObjC. Dadurch, dass es sich bei Swift um eine neue Sprache handelt, hat Apple hier viel bessere Möglichkeiten automatische Optimierungen vorzunehmen, anders als dies bei ObjC der Fall ist. Aus diesem Grund wird Swift ganz eindeutig mit ObjC konkurrieren können.

Was passiert mit meinen bestehenden iOS Apps die in ObjC geschrieben wurden?

Keine Sorge. Ihre Apps müssen nicht neu in Swift geschrieben werden. Der Swift Code ist auf technischer Ebene mit dem ObjC Code kompatibel, eine App kann sogar mit beiden Sprachen gleichzeitig entwickelt werden.

Soll man Swift nun verwenden oder nicht?

Die Sprache ist toll und bringt in Zukunft sicher immense Erleichterungen für die Entwicklung von iOS Apps. Gerade für Entwickler, die bisher von der merkwürdigen ObjC-Syntax abgeschreckt wurden, gibt es jetzt nicht mehr viele Gründe, sich gegen eine iOS-Entwicklung zu entscheiden.

Soll man gleich zu Swift wechseln?

Hat man bereits erfahrene ObjC-Entwickler im Team, kann man sich getrost Zeit lassen. ObjC wird auch weiterhin eine von Apple voll unterstützte Sprache bleiben. Wie bei allen 1.0-Releases wird mit Start-Schwierigkeiten zu rechnen sein, daher ist es wahrscheinlich besser ein wenig abzuwarten, bis diese ausgebügelt sind.

Was ist bei der Umstellung zu beachten?

Einen Punkt sollte man nicht unterschätzen: die Abhängigkeit zu Open Source Bibliotheken. Hier gibt es für sehr viele Problemstellungen schon Lösungen, fast alle in ObjC. Leider kann man diese derzeit nur über Umwege in Swift verwenden. Hier sollte man also warten bis die jeweiligen Entwickler den Code auf Swift umgestellt haben.

Wo erfahre ich mehr über Swift?

Apple bietet hier eine hervorragende Quelle. Unter diesem Link wird ein gratis Buch zum Download angeboten, in dem alle Aspekte von Swift dargestellt sind.

Ab wann können Apps mit Swift veröffentlicht werden?

Apple wird iOS 8 und Mac OS X Yosemite im Herbst veröffentlichen. Ab dann können Swift Apps veröffentlicht werden.

Ab welcher iOS Version wird Swift unterstützt?

Swift wird ab iOS 7.0 unterstützt.

Was ist dieser Swift Playground von dem jeder spricht?

Kurz: Eine tolle Sache. Entwickler tippen ihren Code und bekommen visualisiert was passiert, wenn der Code ausgeführt wird. Ein einfaches Beispiel hierzu ist folgendes: Bei der Implementierung eines neuen Buttons schreibt der Programmierer den Quellcode. Rechts daneben wird sofort angezeigt, wie der Button aussehen würde.

Das untenstehende Bild soll dieses Prinzip verdeutlichen: Der Code links wird dem Entwickler sofort rechts visuell vermittelt.

Apple Swift Playground

Screenshot: Apple Swift Playground

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.